Sie sind hier: Startseite Studiengangübergreifende … Prüfungen (IMS)

Prüfungen (IMS)

Hier finden Sie Informationen zur Planung und Durchführung von Prüfungen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei folgenden Themen:

 

    • Online-basierte Erstellung und Auswertung von Prüfungen mit Hilfe des IMS
    • Teststatistische Auswertung von Prüfungen (Schwierigkeit, Trennschärfe, Reliabilität von Klausuren bzw. Klausurfragen)
    • Tabletbasierte OSCE-Prüfungen
    • Organisatorische und rechtliche Fragen zur Durchführung von Prüfungen
    • Beratung und Schulungen zur Erstellung von MC-Fragen und -Klausuren

     

    Ansprechpartner

    Das Team Prüfungen ist aufgrund der aktuellen Situation durch das Coronavirus zu einem großen Teil im Homeoffice. Daher möchten wir Sie bitten, uns bei Fragen direkt unter pruefungskoordination@uniklinik-freiburg.de bzw. per persönlicher E-Mail zu kontaktieren.

    Peter Brüstle
    Prüfungsentwicklung, IMS-Support


    Tel. +49 761 / 270 - 72240

    Marius Wrobel
    IMS-Support, Tablet-OSCE


    Tel. +49 761 / 270 - 77420

    Nathalie Petersen
    Prüfungsentwicklung, IMS-Support


    Tel. +49 761 / 270 - 72301

    IMS-Prüfungssystem ims logo

    Klausuren online erstellen und computerbasiert auswerten

    Das IMS ist eine online-basierte Datenbank für Klausurfragen. Über Ihren Webbrowser können Sie bequem Klausurfragen eingeben, Klausuren erstellen und als PDF ausdrucken. Darüber hinaus können Sie Fragen mit anderen medizinischer Fakultäten austauschen. Im Studiendekanat werden die Antwortbögen der Studierenden eingescannt und mit geringem Zeitaufwand für Sie am Computer ausgewertet. 

    Statistische Kennwerte und Fragenreview

    Zusammen mit der Auswertung erhalten Sie einen statistischen Bericht zur Notenverteilung und Reliabilität der Klausur sowie zu Schwierigkeit und Trennschärfe jeder einzelnen Frage. Eine im IMS integrierte Reviewfunktion hilft Ihnen, die Fragenqualität langfristig zu sichern.

     

    Schulungen

    Die Bedienung des IMS ist relativ unkompliziert. Zur Einführung in die Arbeit mit dem System bieten wir Schulungen an. Ebenso bieten wir Beratung zur Erstellung von Klausuren und MC-Fragen.

    Prüfungsaufsicht

    Hinweise zur Durchführung schriftlicher Prüfungen im klinischen Studienabschnitt

    Kurzanleitungen

    Literaturempfehlungen

    Prüfungen allgemein

    Brauer R B, Kammerloher A, Stering G, Womes G, Ring J, Friess H. Implementierung einer OSCE-Prüfung zur Benotung des Chirurgischen Blockpraktikums - Zwölf Monate Erfahrung mit einer praktischen Prüfungsmethode. Zentralbl Chir 2013; 138(2): 144-150.

    Case S M, Swanson D B. Constructing Written Test Questions for the Basic and Clinical Sciences. National Board of Medical Examiners. 2003.

    Epstein R M. Assessment in Medical Education. N Engl J Med 2007; 356: 387-96.

    Fabry G. Medizindidaktik. Ein Handbuch für die Praxis (Kapitel 5 - Prüfungen: Information und Ergebniskontrolle, pp. 183-226). Bern: Huber; 2009.

    Jünger J, Just I. Empfehlungen der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung und des Medizinischen Fakultätentags für fakultätsinterne Leistungsnachweise während des Studiums der Human-, Zahn- und Tiermedizin. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(3):Doc34.

    Kopp V, Möltner A, Fischer M R. Key Feature Probleme zum Prüfen von prozeduralem Wissen: Ein Praxisleitfaden. GMS Z Med Ausbild. 2006; 23(3).

    Kropf R, Krebs R, Rogausch A, Beyeler C. Auswirkungen angeleiteter Itemanalysebesprechungen mit Dozierenden auf die Qualität von Multiple Choice Prüfungen. GMS Z Med Ausbild. 2010; 27(3).

    Miller, GE. The Assessment of Clinical Skills/Competence/Performance. Acad Med 1990; 65(9) September Supplement, S63-67.

    Möltner A, Schellberg D, Jünger J. Grundlegende quantitative Analysen medizinischer Prüfungen. GMS Z Med Ausbild. 2006; 23(3).

    Nikendei C, Jünger J. OSCE - praktische Tipps zur Implementierung einer klinisch-praktischen Prüfung. GMS Z Med Ausbild. 2006;23(3).

    Norcini JJThe Mini Clinical Evaluation Exercise (mini-CEX). The Clinical Teacher. 2005; 2(1), 25-30. 

    Rodriguez MC. Three Options are Optimal for Multiple-Choice Items: A Meta-Analysis of 80 Years of Research. Educational Measurement: Issues and Practice 2005; 24(2), 3-13.

    Rotthoff T, Soboll S. Qualitätsverbesserung von MC Fragen: Ein exemplarischer Weg für eine Fakultät. GMS Z Med Ausbild. 2006; 23(3).

    Schuwirth LW, van der Vleuten CPABC of Learning and Teaching in Medicine. Written Assessment. 2003; BMJ 326: pp. 643-45.

    Schuwirth LW, van der Vleuten CP. Programmatic Assessment: From Assessment of Learning to Assessment for Learning. 2011; Medical Teacher 33: 478-485.

    Wass V, Van der Vleuten C, Shatzer J, Jones R. Assessment of Clinical Competence. The Lancet. 2001; 357: 945-49.

     

    Anleitungen zur Erstellung von MC-Fragen

    ELAN e.V. MC-Fragen erstellen. Wiki E-Assessments & E-Prüfungen, ep.elan-ev.de.

    Krebs, R. Anleitung zur Herstellung von MC-Fragen und MC-Prüfungen für die ärztliche Ausbildung. Institut für Medizinische Lehre IML, Universität Bern; 2004.

    Smolle, J. Klinische MC‐Fragen rasch und einfach erstellen – ein Praxisleitfaden für Lehrende. Walter de Gruyter: Berlin, New York; 2008.